18. 10. 2017 – Verbesserung unserer Edelstahlreihe

Aufgrund der steigenden Anforderungen in der Industrie haben wir unsere Edelstahlreihe T(X)70S-420S für Sie noch weiter optimiert. Da bei immer mehr Anwendungen (insbesondere in der Farb- und Lackindustrie) Silikon kein Bestandteil sein darf, fallen die alten FEP/Silikon O-Ringe (Pos. 18) gänzlich weg und werden standardmäßig ersetzt durch unsere neuen FEP/FKM O-Ringe. Somit fällt der Zusatz von -8FVFV bei den Edelstahlpumpen weg.

Die FEP O-Ringe

O-ringe in einem FEP-Überzug [1] kombinieren die dichtenden Eigenschaften von dem Elastomer im Kern sowie von PTFE. The O-Ringkern besteht aus FKM [2] oder Silikon [3] und ist überzogen mit einer Schicht aus FEP [1]. Diese einzigartike Kombination erschafft eine sehr effektive und lang anhaltende Dichtung für die meisten anspruchsvollen Anwendungen. Ferner weißen FEP O-Ringe eine nahezu universale chemische Beständigkeit auf (außer für Fluor- und Alkalimetalle) und sind eine günstigere alternative zu Perfluorelastomeren (FFPM, FFKM). Zusätzlich erfüllen die  FEP-ummantelten Dichtung die Anforderungen der FDA und der europäischen Lebensmittelverordnung (EC 1935/2004 und EC 10/2011).

fep-silikon-fkm

Montageanleitung

Die Abdichtung mit FEP-ummantelten O-Ringen ist manchmal ein wenig anders als die Abdichtung mit O-Ringen aus einem Elastomer. Ein O-Ring aus einem Elastomer fließt leicht in Unebenheiten der Dichtflächen ein. FEP, welches dagegen härter ist, braucht Zeit, um in die unebene Oberfläche zu fließen. Daher kann es bei diesem O-Ring am Anfang zu Leckagen kommen. Um dies zu verhindern, muss der O-Ring einige Stunden oder gar über Nacht unter Last stehen. Dies ermöglicht dem FEP einen Kaltfluss und füllt Hohlräume für eine ordnungsgemäße Abdichtung. Eine andere Methode besteht darin, einen vorgewärmten O-Ring mittels heißem Wasser zu installieren und unter Last abkühlen zu lassen. Der beheizte O-Ring ist weicher und fließt schneller in unregelmäßigen Oberflächen.

Lagerung

Lagerfähigkeit
Die Lagerlebensdauer variiert mit dem Widerstand jedes synthetischen Elastomers unter normalen Lagerbedingungen. Obwohl die FEP-Lagerdauer unbegrenzt ist, dauert die Lebensdauer von Viton und Silikon 20 Jahre.
Temperatur
Übermäßig lange Temperaturen vermeiden. Ein Durchschnitt von 20 ° C bis 25 ° C mit Spitzenwerten von nicht mehr als 38 ° C wird aufgrund der Lagerbedingungen empfohlen.
Ozon
Vermeiden Sie übermäßige Konzentrationen von Ozon. Elastomere sollten nicht in der Nähe von Ozon erzeugenden Geräten oder Anwendungen, wie Schweißen gelagert werden. Die meisten normalerweise auftretenden Umgebungsozonwerte sind akzeptabel (sofern das Elastomer nicht unter Spannung gelagert wird).
Spannung
Lagern Sie Elastomere nicht unter Spannung, da dies den Ozonangriff fördern könnte.
Chemikalien
Lagern sie keine ungleichen Elastomere im gleichen Behälter, da sie verflüchtungsfähige Bestandteile voneinander absorbieren können. Bewahren Sie sie aus diesem Grund nicht in der Nähe von flüchtigen Chemikalien auf.
Licht
Schützen Sie Elastomere vor ultraviolettem Licht. Sonnenlicht ist besonders schädlich. Verpackungen aus Polyethylenbeutel, die in größeren Kartonbehältern gelagert werden, oder mit Polyethylen ausgekleidete Kraftpapierbeutel, gewährleisten eine optimale Lagerfähigkeit.